Promo vg

aktuelles aus dem Rathaus Greußen 26.05.2016

wa grRené Hartnauer - Bürgermeister der Stadt Greußen informiert ...

Interessengemeinschaft Helbesystem

Sehr geehrte Mitbürger,

vor einiger Zeit habe ich mit engagierten und interessierten Bürgern gesprochen, welche sich unbedingt an der naturschutznahen Erhaltung, Pflege und Sensibilisierung unseres einmaligen Helbesystems beteiligen wollen.

Zwar gibt es den Zweckverband „Unteres Helbesystem“, in welchem die Städte Clingen, Greußen, Weißensee und die Gemeinde Westgreußen vereint sind und ich den Vorsitz habe, doch ist dieser kaum arbeitsfähig. Stellt man sich einmal vor, dass sämtliche Einladungen und Veröffentlichungen (z. B. Beschlüsse wie Satzungsänderung, Haushalt usw.) nach bestehenden rechtlichen Aspekten im Thüringer Staatsanzeiger zu veröffentlichen sind, muss gleich das „Zweckverband-Portemonnaie“ aufgemacht werden. Denn solche Veröffentlichungen sind kostenpflichtig (z. B. kostet nur die Veröffentlichung der Einladung ca. 500 €!!!). Somit würde unnütz Geld für Bürokratie ausgegeben und notwendige Finanzierungen kommen nicht ans Gewässer – was ja das eigentliche Ziel des Verbandes ist. Aber auch „Fördermitteltöpfe“ gibt es kaum bis gar nicht, um hier große Investitionen durchzuführen. Und schlussendlich ist auch in der Satzung geregelt, dass die eigentlichen Unterhaltungsmaßnahmen von den Kommunen, auf deren Gemarkung (Grundstück) das Gewässer fließt, nach der „Wasserrahmenrichtlinie für Gewässer 2. Ordnung“ in Eigenverantwortung durchzuführen und zu finanzieren sind.  

Im Gespräch mit den sich engagieren wollenden Bürgern wurde die Idee einer Interessensgemeinschaft thematisiert. Hierbei soll es darum gehen, Mitwirkende zu gewinnen, die sich eben um den Erhalt und die Pflege des Helbesystems mit einsetzen oder sich im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit betätigen wollen. Im vergangenen Jahr wurde ja bereits durch die Schüler des Friedrich-von-Hardenberg-Gymnasiums eine Reinigung an den Helbearmen des Helbesystems in der Greußener Gemarkung durchgeführt und dabei über 1 Tonne (!) Müll gesammelt und entsorgt. Da ja die Unterhaltungspflicht und die Verantwortung wie bereits beschrieben bei den Kommunen liegt, wurde dieses Projekt im Vorfeld mit mir abgestimmt und koordiniert. Und genau so könnte auch eine Interessengemeinschaft, so sie sich dann hoffentlich mit etablieren wird, zukünftig ehrenamtlich aktiv sein.

Um vielleicht den Start einer solchen Gemeinschaft ins Leben zu rufen, möchte ich alle Interessierte am Freitag, d. 10.06.2016 um 16.30 Uhr ans Helbewehr Westgreußen (Treffpunkt an der Hinweistafel wie im Bild sichtbar) herzlich einladen, um hier möglicherweise in ein richtungsweisendes Gespräch zu kommen.

helbe

 

 

 

René Hartnauer

Bürgermeister

silhouette1

 

Veranstaltungen

2019


14. Oldtimertreffen
Greußen 6.7.2019

kplakat 


 Veranstaltungen melden

Archiv  2018 2017 2016 2015 2014  2013  2012