Promo vg

 

Feldengel

Ortsteil der Einheitsgemeinde Stadt Großenehrich

Einwohner: 253
Kirche Feldengel Feld 3

 

Feldengel liegt ca. 276 m ü. NN.
Die erste Erwähnung des Ortes ist in einer Schenkungsurkunde zu finden.
Am 29. September 1061 schenkte Adelbert von Gosek dem Kloster zu Gosek Villen und Güter in verschiedenen Orten und ein Territorium in Velteggelethe.
Zwei Waidsteine erinnern noch an den einstigen Anbau dieser Färberpflanze in den vergangenen Jahrhunderten, der den Bauern Reichtum und Wohlstand brachte.
1771 wurde die Kirche neu gebaut.
Im Turm, welcher 1996 bis 1998 vollständig restauriert wurde, befinden sich 2 Glocken aus den Jahren 1521 und 1686 sowie eine Stundenglocke aus dem Jahre 1600.
Bei der Restaurierung der Glockenstube, wurden wieder das Fachwerk mit seinen sehr schönen Andreaskreuzen und den einmaligen Maßwerk-Schnitzereien aus dem 14. Jahrhundert freigelegt.
Im Kirchenbuch von Feldengel wird berichtet, dass es bei wiederholten Truppendurchzügen zu Greueltaten französischer Soldaten kam.
Alle kulturellen Veranstaltungen, wie Fasching, Osterfeuer, Heimatfest, Kinderfest, Kirmes und vieles mehr organisieren die ca. 70 Mitglieder des Feldengeler Karnevals Klub e. V. und Feuerwehrvereins.

Feldengel
Sehenswürdigkeiten:

Zwei Sühnekreuze am Ortseingang sind stumme Zeugen einer nicht immer friedlichen Vergangenheit.
Feld 2  Feldengel

 

 

Veranstaltungen

2017


 Kirmes

Rohnstedt 28./29.10.2017

kplakat 

 


 

Veranstaltungen melden

Archiv  2017 2016 2015 2014  2013  2012