Promo vg

Holzengel

Ortsteil der Einheitsgemeinde Stadt Großenehrich

Einwohner: 224
Holz 1 Holz 2

Holzengel wurde am 27. Mai 1088 erstmals erwähnt und erscheint 1333 erstmals in Unterlagen.
Es liegt 18 km südöstlich von Sondershausen an einem Wirbelbach.

Holzengel hat verschiedene interessante Sehenswürdigkeiten wie z. B. die St. Trinitatiskirche, welche durch Blitzschlag 1747 abbrannte und 1753 neu erbaut wurde, ein Kalkstein-Sitznischenportal eines vormaligen Freigutes aus dem Jahre 1596 sowie die Höck, eine historische Richtstätte.

Holz 4
1989 wurde die Kirche nach der Renovierung neu eingeweiht, die Gaststätte erhielt einen Küchenneubau und im Rahmen der Dorferneuerung wurde die Müllergasse, die Kirchstraße und der Waidhof saniert.
In Holzengel gibt es eine Gaststätte und eine Verkaufsstelle.
Tätig sind die Freiwillige Feuerwehr und der Faschingsverein „Holzbockhusen e. V.“. 1997 erfolgte der Umbau der Gemeindeverwaltung bis 1999.
Es sind mehrere Gewerbetreibende in Holzengel ansässig.
Holz 3 Holz 5