Martini 10.11.2013 in Greußen

 k07948

Am Sonntag machten sich besonders viele Kinder mit ihren Laternen und Begleitern auf den Weg zur katholischen Kirche auf.
Die meisten verharrten draußen vor der Kirche und konnten somit das Spiel der Kinder am Altar nicht miterleben

Pfarrer Christian Bock erklärte zuvor noch einmal kindgerecht den Sinn der Andacht.
Im Jahr 316, also vor 1697 Jahren wurde Martin von Tours geboren.
Im Laufe seines Lebens wurde er zum leuchtenden Beispiel gläubiger und hilfsbereiter Menschen.
Seine Hilfsbereitschaft zeigten die Kinder, indem der Mantel für den Bettler geteilt wurde.
Vielerorts als Schutzpatron und als Martinstag geehrt, gedenken die Menschen seinem Tun.
Die Stadt Greußen hat ihn im Stadtwappen  dargestellt.
Nach Beendigung des kurzen Kirchenspieles wartet auf dem Kirchenhof schon der Reiter mit Pferd,  Dorothea Peter 14 Jahre und dem Exmoorpony Mira.
Die freiwillige Feuerwehr sperrte dann wieder die Straßen und so ging es mit großem Gefolge durch die Stadt zur ev. Kirche.
Das Kirchenschiff füllte sich und die Andachtsteilnehmer lauschtem dem Orgelspieler von Herrn Volker Rödiger.

Martini 10.11.2013

Martini Greußen 10.11.2013 Fotos: P.Georgi

Pfarrerin Ester Maria Fauß begann dann die Andacht.
Sie forderte die Kinder auf, zuerst einmal die Lampions anzumachen und stellte dann einige ganz besonders vor.
Dann erzählte sie auch den Kindern die Wichtigkeit der Teilung als Hilfe für den Menschen gegenüber.
Auf die Frage, ist hier ein Martin unter uns, kam keine Antwort.
Gleich bekamen die Kinder als Aufgabe für nächstes Jahr, doch mindesten einen Martin mitzubringen.
Ein leises Raunen bei den Erwachsen, ging durch die Kirchenbankreihen.
Mancher schmunzelte vor sich hin.

Weiter wurde den Kindern die Bedeutung des Heiligen Martin, als Vorbild, erklärt.
Dann wurde es spannend.
Nur 5 Leser des Amtsblattes, hatten sich an der Ausschreibung „Welche Männern wird in jedem Jahr mit dem Laternenumzug gedacht“, beteiligt.
Daraus wurde dann der Zettel von Alexandra Kastius,8 Jahre gezogen.
Sie bekommt die Gans, symbolisch hier als Pappschablone.
Mit Gebet und Gesang endete dann die kurze Andacht.
Natürlich wurden am Ausgang wieder Hörnchen verteilt.

Die Kollekte, über 200 €,  geht dieses Mal an das Kinderhaus am Diakonie Pflegeheim Grüningen.
Dafür hatte Frau Fauß sich schon im voraus bedankt und wünschte allen einen Guten Heimweg.

 

   (PG)

 

 

 

Veranstaltungen

Rohnstedt Festwoche
24.5.2019 bis 2.6.2019

kPlakat

1.Greußener Lochmühlenfest
Greußen 1.6.2019

 kplakat

14. Oldtimertreffen
Greußen 6.7.2019

kplakat 

Rock am Hügel 2019
Greußen 12./13.7.2019

rock am huegel100

Blues am Bahnsteig 1 - 2019
27.7.2019

bahn

666 Jahre Stadt Greußen
Großes Greußener Stadtfest
23./24.8.2019

wappen neu k

 


 Veranstaltungen melden

Archiv  2018 2017 2016 2015 2014  2013  2012

Unternehmen in Greußen und Umgebung