Promo vg

Greußen Rock am Hügel

Greußenn14./15.7.2017

K00601  

Der Wettergott zeigte sich von der anderen Seite, aber die Gäste auf dem Warthügel haben ihm beim 17. Festival „Rock auf dem Hügel“ klar gezeigt, wir kommen trotzdem.

Am Freitagabend noch etwas verhaltener, dafür am Samstag umso mehr wurden die Freiflächen besiedelt.
Freitags, traditionell für die Jugend, ist die Musik aus der Maschine von und mit DJ Paredes sowie Schimpf und Schande und erstmalig mit der Band, Kleinlaut auf der Hauptbühne.
Dank genügend Zeltdächer konnte man dem kurzen Regen trotzen und feierte bis zum Morgen.

Rock am Hügel 14.07.2017

Rock am Hügel 14.07.2017 Fotos: P.Georgi

Für den Samstagabend wurde am Vormittag noch einmal aufgerüstet.
Der Smoker wurde angeheizt und kiloweise Fleisch geschmort und weitere Leckereien zubereitet.
Und so kamen sie, mit dem Shuttle-Bus und vor allem zu Fuß auf den Hügel.
Schnell waren hunderte von Sitzplätzen belegt.
Um die Getränkeinseln bildeten sich Trauben von Gästen und der Freiplatz zur Bühne füllte sich auch, je mehr die sechs Bands einheizten.

 

Rock am Hügel 15.07.2017 (1)

Rock am Hügel 15.07.2017 (1) Fotos: P.Georgi

Dicht umlagert war der Fanprodukte-Stand von Cowboy Bob and Trailer Trash.
Bob, mit richtigen Namen Seth, hatte seine Eltern aus Arizona mitgenommen.
Sie staunten nicht schlecht wie hier auf dem Lande gefeiert wird und was der Sohnemann, der jetzt in Jena lebt,  mit seiner Band so leistet.
Dabei hatte die Band es nicht so einfach, denn der Schlagzeuger war im Urlaub und bei manchem Titel fehlte er zum Taktbeginn.
Für die meisten Besucher war die Musik, traditionelle Country und Bluegrass, der Band eine neue Stilrichtung in der Hügelmusik.
Uns hat es hier gefallen, bestätigte Bob, wir würden gerne wieder kommen.

Rock am Hügel 15.07.2017 (2)

Rock am Hügel 15.07.2017 (2) Fotos: P.Georgi

Die Vorbereitung und das drum und dran, das ist hier schon etwas Besonderes.
Vielleicht bringen wir das nächste Mal unsere Zelte mit und nutzen die Möglichkeit, hier eine Nacht wie andere auch, zu übernachten.
Und schon ging es weiter auf den zwei Bühnen.
Moderator,  Norbert Kroll, lancierte die Besucher gekonnt abwechselnd zwischen Bühne I und II hin und her.
Das Konzept von Cocker, Tobias Weber, ohne Unterbrechung mit der weiteren Musik von, Spotlight, LPG Cambus, Makabar, Obsession und Greußenern Boys an the Rocks, ging wieder auf.
So wurde bis weit in die Nacht mit dem aufgehenden Mond, der ein zusätzliches Licht auf den Hügel sandte, gefeiert.

Danke an die Sponsoren:

Agrar GmbH Greußen

Aquatechnik Ackermann

Autohaus Am Steingraben

Elektro Beinel

Fahrzeugaufbereitung Doppleb

Fliesen Braune Obertopfstedt

Fotos aller Art, Jens Weber

Fuhrbetriebe Thomas Kranhold

Gaststätte und Partyservice „Am Weinberg“, Ralf Severin

Greußener Bau u. Gartenmarkt GmbH - Mathias Groppe

Haus-Service, Matthias Wundrak

Hoch- und Tiefbau Wasserthaleben

Imbiss und Waschanlage „Zum Grauen“

Impulswerbung Wiesemann

L & V Haustechnik GmbH

Lohnschweißerei Schneider

Michaß`s Autoshop

Moebel Georgi

mono-t(o)n, music & more

Nordthüringer Volksbank

Reifen Schuchardt GmbH

Schlosserei Kurt Nohr, Inhaber Andreas Nohr

Signal Iduna, Generalagentur Ina Senftleben

Stadtverwaltung Greußen

Straßenverkehrstechnik Clingen, Sandro Scheibal

TSG Transporte & Schüttguthandel Greußen GmbH Michael Kaiser

Weimann, Umwelt- und Kanaldienstleistungen

Ziegenhof Peter

(PG)

 

Veranstaltungen

2017


 Kirmes

Rohnstedt 28./29.10.2017

kplakat 

 


 

Veranstaltungen melden

Archiv  2017 2016 2015 2014  2013  2012