Faschingsumzug in Kindelbrück 19.01.2013

04536k

Faschingsumzug in Kindelbrück 19.01.2013

Die Kindelbrücker sind hart im nehmen, 71 Grad Deutscher Härte hat ihr Wasser und gefühlte 15 Grad unter null herrschten beim zweistündigen Faschingsumzug mit über 20 Bildern.....

Mancher konnte wegen der vielen Unterhosen kaum laufen, wieder andere zeigten voller Härte ihre nackte Haut.
Manche standen und saßen auf den Notstromaggregaten und nutzen die Abwärme für einen kurzen Moment des Wohlfühlens.
In den sechziger Jahren schaffte die DDR den Fasching auch in Kindelbrück ab.
1983 sollte wieder Kultur auf das Land kommen und so begann die LPG mit einem Betriebsfasching.
Dieser weitete sich aus und so wird nun vom Vorsitzenden Marian Pauli zum Dreißigsten Fest eingeladen.
Den Umzug machen wir im Fünfjahresrhythmus, sagten Ralf Kästner und Jürgen Sode -wir schaffen es sonst nicht mit der Organisation.
Beide sind gleichzeitig die unbezahlten Nachtwächter von Kindelbrück.
Polizei und Feuerwehr sperrten ab, damit der Zug sich in Schlangenlinie durch die verwinkelten Gassen schlängeln konnte.
Die großen Traktoren mit den langen Hängern hatte ihre Not durchzukommen.
Die Fahrer saßen wie viele Bürger, im warmen.
Mancher winkte nur durch die Fensterscheibe.
Dem mitwandernden Außenpublikum ist Dank zu sagen, dass sie den Zug immer wieder zujubelten und die vielen Süßigkeiten aufsammelten.
Die ehemalige Kofferfabrik wurde mehrfach dargestellt.
Die Bürger haben noch nicht verwunden, wie sie da von der Treuhand verschaukelt wurden.
Bürgerinnen kamen mit Tabletts auf die Straßen, auf denen Tassen mit heißen Getränken den Frierenden überreicht wurden.
Viele Wagen hatten frischen Glühwein an Bord und verkauften diesen an die Besucher. 

Auch Rotkäppchen verteilte Schnaps zum wärmen.
In Bollerwagen, wie sonst zu Himmelfahrt, waren jetzt auch heiße Getränke.
Am Ende geht es wie üblich an der Freitreppe des Rathauses vorbei, wo alle Bilder noch einmal erklärt werden.
Hier wurde auch schon das Geheimnis der Prinzessin gelüftet, Susanne die Zweite und Christian der Zweite, sind die Hoheiten in diesem Jahr.
Lukas der Erste und Chiara die Erste bilden das Kinderprinzenpaar.

Besonderer Dank geht an die Gästewagen aus Büchel, Frömmstedt, Weißensee, Vogelsberg, Kannawurf und Kölleda.
Weiter bedankten sich die beiden Nachtwächter von den Rathausstufen bei den örtlichen Firmen und Banken für ihre Unterstützung.

(PG)

Faschingsumzug in Kindelbrück 19.01.2013

Faschingsumzug Kindelbrück 19.01.2013 Fotos: P.georgi

 

Veranstaltungen

 

2019


666 Jahre Stadt Greußen

wappen neu k

 


 Veranstaltungen melden

Archiv 2019  2018 2017 2016 2015 2014  2013  2012

Unternehmen in Greußen und Umgebung