Promo vg

Weichen für die Perspektive des Abiturs in Greußen

kPICT3396b

René Hartnauer - Bürgermeister der Stadt Greußen informiert .....

Weichen für die Perspektive des Abiturs in Greußen

 

Der momentane Schwebezustand und die unterschiedlich aufzunehmenden medialen Informationen im Hinblick auf die Perspektive eines Ablegens des Abiturs in Greußen veranlasste den Bürgermeister der Stadt Greußen Herrn René Hartnauer zu einer Informationsveranstaltung am 26.02.13 im Rathaus. Ziel dieser Veranstaltung - die ohne Parteienhintergund stattfand, da dies hier völlig fehl am Platz ist und vielmehr auf die Befindlichkeiten und Bedürfnisse aller Betroffenen auszurichten ist - sollte sein, dass hier quasi aus erster Hand darüber berichtet werden sollte, wie es um die aktuelle Beschaffenheit des Schulstandortes (z. B. die Analyse der Schulverwaltung über die bauliche Situation, die Auswirkungen des demographischen Wandels usw.) bestellt ist und welche Alternativen es für ein lösungsorientiertes Handeln der zu entscheidenden Protagonisten (Lehrer, Eltern, Schüler, Schulverwaltung) geben kann. Hierzu wurden aus allen Schulen die Schulleiter, Vertreter der Elternsprecher und Fördervereine sowie Elternvertreter der KITA (also die Interessenvertreter der betroffenen Schüler von morgen) eingeladen, um mit der Landrätin Frau Hochwind, dem 1. Beigeordneten und Leiter der Schulverwaltung Herrn Häßler sowie dem Fachmann für alternative Schulformen des Thüringer Institutes für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm) Herrn Roßner die entsprechenden Informationen zu erhalten und zu diskutieren.

Beginnend mit der Bestandsaufnahme über die analytischen Zahlen und Fakten im Hinblick auf Investitionsstau, demographischen Wandel und Empfehlungen von Gutachten (Masterplan Daseinsfürsorge, Schulnetzplanung aus dem Jahr 2010) wurde das düstere Bild deutlich, dass die reine Schulform eines Gymnasiums keine Perspektive besitzt. Frau Hochwind und Herr Häßler führten weiterhin aus, dass lediglich eine Optimierung und Bündelung der jeweiligen Schulform am Schulstandort Greußen eine Perspektive hat. Endlich wurde den Veranstaltungsteilnehmern ehrlich eine fundierte Aussage über den tatsächlichen Bestand durch die Landkreisführung gegeben, sei sie auch noch so ernüchternd!

Infolge des weiteren gemeinsamen konstruktiven Dialoges wurde über Lösungsmöglichkeiten diskutiert, wie das Abitur in Greußen erhalten werden kann. Hier machte Herr Roßner entsprechende Ausführungen und gab mit auf den Weg, dass vermeintlich ausweglose Situationen immer die Chance bergen, Neues auf den Weg zu bringen. Und genau diese Perspektive wurde im Fazit deutlich! Es gibt die Möglichkeit, nicht nur das reine Abitur zu erhalten sondern auch gleich noch zeitgemäßes und wissenschaftlich innovatives Lernen im Sinne der Kinder, Eltern und Lehrer hier in Greußen zu etablieren. Somit kann dem Ziel des langfristigen Ablegens eines Abiturs in Greußen entsprochen werden. Gleichzeitig würde sich für die Stadt und Region Greußen ein Alleinstellungsmerkmal, nämlich dem einer innovativen Schulform, mit dem daraus resultierenden Standortvorteil für eine zukunftsfähige Entwicklung herausbilden.

Nunmehr gibt es den Fahrplan, dass die Schulkonferenzen (Eltern, Schüler, Lehrer) bis Ende März zu ihrer Entscheidung kommen, diesen Weg zu gehen. Denn aus diesen Gremien muss dieser neue Weg bestimmt werden. Im Weiteren würden dann die verwaltungsrechtlichen Schritte eingeleitet werden. Konkretes soll dann zu gegebener Zeit kommuniziert werden.

Die Stadt Greußen mit ihrem Bürgermeister an der Spitze wird sich im Rahmen dieser sehr optimistischen Perspektive „vor den Karren spannen“, um die Interessen der örtlichen Entscheidungsträger im vollen Umfang zu vertreten und zu wahren! Das ist eine Gemeinschaftsaufgabe, die sämtliche Anstrengungen eines jeden bedarf, der sich mit dem Schulstandort Greußen mit dem beschriebenen Ziel des langfristig gesicherten Ablegens eines Abiturs identifiziert. 

René Hartnauer
Bürgermeister

http://www.kyffhaeuser-nachrichten.de/news/news_lang.php?ArtNr=126916

 

Veranstaltungen

 

2019


666 Jahre Stadt Greußen

wappen neu k

 


 Veranstaltungen melden

Archiv 2019  2018 2017 2016 2015 2014  2013  2012

aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus Greußen

Rückblick und Ereignisse 2018

 

 

Ausbildungs- und Stellenangebote